Glücklich in den Tag – Vom Stimmungstief zu Heiterkeit!

Glücklich in den Tag – Vom Stimmungstief zu Heiterkeit!

Neulich passierte es mir wieder. Als Sonnen- und Wärmeliebhaberin tue ich mich schwer mit dem Herbsteinbruch. Regen und Dunkelheit dazu, die Stimmung schifft bachab. Was ist zu tun?

An solchen Tagen überlege ich mir, wo finde ich Aufheiterung – wenn nicht am Himmel, dann doch in meinem Gemüt! Ein Spiel, welches ich dann spiele: wo sehe ich das erste Lächeln, dann das nächste und wieder das nächste. Erstaunlich, was ich in zehn Minuten Autofahrt in die Praxis sehe.

Ist es vielleicht der Bauer, der seinen Kühen auf der Weide bei unserem Haus frisches Wasser bringt. Lächelt er oder hebt er die Hand zum täglichen Gruss. * Bling *, da war es, sein Lächeln. Falls er es nicht wäre, findet sich bald die nächste Gelegenheit. Eine strampelnde Velofahrerin auf ihrem Rad, den Anstieg mit Regenschutz bewältigend, vielleicht. * Bling *, sie freut sich über mein Ausweichen, hat freie Fahrt und lächelt zwar nicht mir zu, aber still vor sich hin.

Weiter geht’s auf engen Strassen, vorbei am stolzen Opa, welcher sein kleines Enkelkind im Kinderwagen spazieren fährt. Sehr stolz, aber offensichtlich auch etwas in Sorge über das kleine Geschöpf bei Wind und Wetter unterwegs. Im Rückspiegel sehe ich: * Bling *, lächelnd beugt er sich über das gut beschützte Kind.

„Jeder Tag, an dem du nicht lächelst, ist ein verlorener Tag.“
Charles Chaplin

An der Grossbaustelle Kreisel angekommen, mein Projekt „Ausschau nach dem Lächeln“ immer noch vor Augen, sehe ich ihn, den jungen, strammen Strassenbauer, seine Schaufel unter die Achsel geklemmt, die Zigarette im Mundwinkel. Offensichtlich Pause, offensichtlich erfreut über irgendetwas. * Bling *, lächelnd schaut er verträumt ins Niemandsland.

Was mir bleibt, ist jetzt noch die Querung des Bahnhofs, ein Fundus an möglichen lächelnden Menschen! Auf der Hut wie ich bin, da ich um das Chaos an Autos, zu spät auf den Zug rennende, Mails checkende, aufs Handy starrende Menschen weiss, kann ich rechtzeitig und in Ruhe bremsen. Die jugendliche Frau mitten auf der Strasse, zuerst erschreckt, dann * Bling *, lächelnd, zeigt etwas verlegen auf ihr Handy, nickt mir zum Dank noch zu und eilt von dannen.

Lächeln einsammeln, damit meine Stimmung besser wird! So mache ich das und es funktioniert. Ich gebe keinen Deut auf alles Griesgrämige, Verbohrte, Vorwurfsvolle das mir auch begegnen könnte. Nein, mein Fokus ist auf der Begegnung mit dem Lächeln. Und ich finde sie, an jeder Ecke.

Was machen Sie, um Ihre Stimmung zu heben? Wie kommen Sie glücklich in den Tag? Ich freue mich über Ihre Kommentare, Anmerkungen, Gedanken.

 

10 Kommentare zu Glücklich in den Tag – Vom Stimmungstief zu Heiterkeit!

  1. Liebe Doris,
    herzlichen Dank für deinen Beitrag.
    Ich versuche regelmässig beim Morgenspaziergang und Cafépause meinen Mitmenschen ein Lächeln zu entlocken. Ich schaffe es fast immer. Unseren Café trinken wir oft in einer Bäckerei-Passage…da laufen viele Küssnachter durch und die Grüsse ich dann alle und schaue ob sie auf unser Lächeln reagieren.

    Dir einen wundervollen Tag und in Vorfreude auf deinen nächsten Beitrag.

    Ute

  2. Liebe Doris
    …. und genau mit diesem Lächeln, dass du mir mit deinen Zeilen auf mein Gesicht gezaubert hast, steigt auch die Sonne aus dem Nebel!
    Danke! Ich halte Ausschau!!!
    Herzliche Grüsse aus dem Berner Oberland
    Claudia

  3. Liebe Doris,
    vielen Dank für diese schöne Inspiration! Da sieht man wieder, wie wichtig es ist, worauf man seinen Fokus richtet und dadurch sein Befinden selbst positiv beeinflussen kann. Das sollte man sich viel öfter bewusst machen.
    In der dunklen Jahreszeit mache ich es mir gerne öfter gemütlich bei Kerzenlicht und schöner Musik. Und wenn die Sonne mal scheint, nutze ich diese wenigen Stunden gerne zum Auftanken in der Natur und genieße bewusst die Vielfalt der Jahreszeiten.
    Liebe Grüße,
    Karin

  4. Liebe Doris

    Ich finde das Ausschauen nach dem Lächeln eine wunderbare Idee. Normalerweise halte ich Ausschau nach Geschenken vom „Ein und Alles“ und nehme sie gerne an. Ein Lächeln ist auch ein Geschenk. Herzlicher Gruss Sybille

Ihr Kommentar / Ihre Antwort

dorisloetscher.ch | Doris Lötscher | Merkurstrasse 2 | 6210 Sursee | 076 250 65 78 | | Impressum

MENU