Wechseljahre und Akupunktur

Wechseljahre und Akupunktur

Die Wechseljahre sind echte Wechselzeiten.

Erste Anzeichen wechseljahrbedingter Veränderungen können zwischen dem 35. und 45. Lebensjahr auftreten. Die Sexualhormone nehmen ab und die Menstruationszyklen verkürzen sich. Bis die Menopause mit dem Beginn der blutungsfreien Zeit eintritt, vergehen Jahre des Übergangs und der Neuorientierung auf körperlicher und auch auf psychisch-seelischer Ebene.

Die Wechseljahre können, müssen aber nicht Beschwerden verursachen. 1/3 aller Frauen haben gar keine Beschwerden, 1/3 aller Frauen haben moderate Anzeichen, leiden aber nicht darunter und 1/3 aller Frauen haben so starke Beschwerden, dass es sie beeinträchtig. Da ist Hilfe nötig.

Akupunktur kann dabei eine wichtige Rolle übernehmen. Ohne Nebenwirkungen beeinflusst sie positiv den Veränderungsprozess. Sie reguliert den Hormonhaushalt. Frauen können sich im Allgemeinen während den Wechseljahren unterstützen lassen oder bei folgenden konkreten Beschwerden:

  • Hitzewallungen
  • Müdigkeit/Erschöpfung
  • hoher Blutdruck
  • Appetitlosigkeit
  • arthritisähnliche Schmerzen
  • Gewichtszunahme
  • Depressionen
  • Verstimmungen
  • übermässige Blutungen
  • Schlafstörungen
  • Schwindel
  • Trockene Schleim- und Bindehäute
  • Brustschmerzen

dorisloetscher.ch | Doris Lötscher | Merkurstrasse 2 | 6210 Sursee | 076 250 65 78 | | Impressum